Stillstand

Malerei & Objekte von Stefan Bircheneder

In den Galerieräumen von Klinger & Me in Karlsruhe zeigt Galeristin Yvonne Hohner Malerei und Objekte des Künstlers Stefan Bircheneder. Stefan ist in Vilshofen bei Passau geboren und lebt und arbeitet dort auch heute noch.
 
2017 hat Stefan Bircheneder einen Werkzyklus gestartet mit dem Titel "Nur für Personal". In diesem Zyklus möchte er mit den geschaffenen Objekten, dass Arbeiter nicht nur einfach austauschbar ist, sowie das heutzutage ja auch vielmals leider stattfindet, sondern es stehen Menschen dahinter. Es gibt immer Geschichten zu den einzelnen Arbeitern und Persönlichkeiten, die an diesen Orten gearbeitet haben.
 
In den Ölschrank auf dem Foto möchte man doch tatsächlich reingreifen, denn da stehen diese ganzen Erinnerungen auch an die eigene Kindheit. Yvonne Hohner kann sich noch ganz gut erinnern, wie sie in der Werkstatt ihres Opas war und er all diese Dinge, diese interessanten, spannenden Sachen herumstehen hatte und man durfte sie nicht anfassen als Kind. Und jetzt möchte sie hier reingreifen und es gelingt nicht etwas anzufassen. Dieser Überraschungseffekt ist ein Stilmittel aus dem Barock. Diesen Stilmittel beherrscht der Stefan Bircheneder einfach zur Perfektion und dass ist auch das, wo er ursprünglich herkommt. Er ist gelernter Kirchenmaler und nutzt die Effekte der sakralen Kunst auf eine ganz andere Weise und bringt diese Faszination in seine Malerei und überrascht damit den Betrachter immer wieder.
 
 
Kunstfotografie: Ölschrank, Malerei Schrankes, des Künstlers Stefan Bircheneder in der Galerie mir Galeristin Yvonne Hohner
Was mich immer wieder fasziniert ist, dass er kein Fotorealist ist. Er malt keine Fotografien ab, sondern er komponiert seine Malerei dann im Atelier. Er nimmt Stimmungen auf, wofür er auf seine Fotos zurückgreift. Für ihn ist es nicht wichtig, wieviel Grafitis in dem Raum tatsächlich sind oder waren. Für ihn ist die Stimmung des verlassenen Ortes wichtig und wenn ich die kunsthistorischen Beiträge über ihn lese, dann wird er oftmals mit Caspar David Friedrich verglichen, d.h. er spielt mit dem Licht. Ich denke, wenn ich an so einen verlassenen Ort oder Lagerhalle denke, dann habe ich etwas düsteres im Kopf. Stefan schafft es mit seinen Lichteffekten diese Orte für den Betrachter freundlicher darzustellen. Immer wieder werde ich gefragt, ob das Fotografien sind. Wenn man ganz geschaut, kann man auch im Video erkennen, dass alles gemalt ist.
 
Stefan Bircheneder, der aus der niederbayrischen Idylle stammt, ist fasziniert von den Arbeitsorten oder ehemaligen Arbeitsorten des Industriezeitalters. Er hat sehr, sehr viele Recherchereisen nach Oberfranken gemacht, in die ehemalige Hochburg der Porzellanindustrie oder auch ins Vogtland, wo die Textilindustrie im letzten Jahrhundert sehr, sehr stark war. Er hat sich diese verlassenen Orte angeschaut und ist da meistens auch über die Hintertür hineingelangt. Er hat da, wie er mir erzählte, meist ganz schnell und aufgeregt Fotos gemacht, Schnappschüsse, um da über eine gute Sammlung von Motiven und Inspirationen einfach auch zu verfügen, wenn er eine Malerei startet.
 
Fotografie: Malerei in den Galerieräumen von Klinger & Me des Künstlers Stefan Bircheneder mit Galeristin Yvonne Hohner

Ausstellungsrundgang

Zurück

Privatsphäreeinstellungen festlegen

Für die Bereitstellung unserer Angebote werden auf dieser Seite technisch notwendige Cookies gesetzt. Zudem wird ein Cookie gesetzt, welcher den aktuellen Status Ihrer Privatsphäreeinstellung speichert (Auswahl-Cookie).
Technisch nicht notwendige Cookies und Tracking-Mechanismen, die uns ermöglichen, Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis und individuelle Angebote zu bieten (Marketing-Cookies und Tracking-Mechanismen) werden - mit Ausnahme des oben genannten Auswahl-Cookies - nur eingesetzt, wenn Sie uns vorher hierzu Ihre Einwilligung gegeben haben.

Übersicht der eingesetzten Cookies
Name Kategorie Speicherdauer Beschreibung
PHPSESSID Notwendig
_gcl_au Statistik 2 Monate
_ga Statistik 2 Jahre
_gid Statistik 1 Tag
_gat_UA-121824291-1 Notwendig 1 Minute
_fbp Marketing 2 Monate
fr Marketing 2 Monate
Widerruf

Sie können Ihre hier erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.